Icon

WKN

A3DC89

ISIN

LU2437457059

Morningstar

Fondsgründung

21.03.2022

Der Green Vision Fund rückt ESG-Kriterien in den Fokus und ist nach Art. 8 Offenlegungsverordnung eingestuft. Mittels eines selektiven Ansatzes wird das Portfolio an den Prinzipien der Nachhaltigkeit ausgerichtet und verfügt über eine individuelle Portfolio-Struktur. Dabei kombinieren die Fondsmanager den ESG-Ansatz mit dem zusätzlichen Einsatz von Bonus-Zertifikaten. Dies soll zur Dämpfung der Volatilität in unruhigen Börsenzeiten beitragen und auch in Seitwärtsmärkten Renditebeiträge beisteuern.  

 

Das Fondsmanagement verfolgt einen disziplinierten Anlageprozess, in dem sich nur eine ausgewählte Anzahl von Unternehmen für eine Anlage eignet. Zunächst erfolgt ein Negativ-Screening, bei dem Ausschlusskriterien zum Einsatz kommen. In einem zweiten Schritt werden Investmentideen kreiert und auf ihre positive Wirkung auf die Ziele für nachhaltige Entwicklung (Sustainable Development Goals, kurz SDG) der Vereinten Nationen überprüft. Im dritten Schritt durchlaufen die Unternehmen eine klassische Fundamental-Analyse mit Fokus auf das Geschäftsmodell, das Management sowie auf die Themen Wachstum und Bewertung. In einem vierten Schritt erfolgen sowohl die Einzeltitelauswahl als auch die Portfoliokonstruktion mit der Bestimmung der Positionsgrößen. Die letzte Stufe des Anlageprozesses ist schließlich das Risikomanagement, das aus dem Monitoring der einzelnen Investments, des gesamten Portfolios, der finanziellen und nicht-finanziellen Risiken sowie der ESG-Kontroversen besteht.  

 

Ohne Mindestvolumen ist unser Fonds sparplanfähig. So können Sie für sich oder Ihre Kinder und Enkel schon mit einem kleinen monatlichen Sparbetrag am Investitionserfolg der Heemann Vermögensverwaltung teilhaben.

 

Um eine maximale Anlegerfreundlichkeit zu gewährleisten, gibt es keine Kündigungsfrist für diesen Fonds. Ein Verkauf Ihrer Anteile ist jederzeit möglich.

Die Fondsmanager sind im Fonds signifikant mit eigenem Vermögen investiert.

Anlageschwerpunkt

Ziel der Anlagepolitik des Green Vision Fund ist die Wertsteigerung der von den Anteilinhabern eingebrachten Anlagemittel. Um dieses Anlageziel zu erreichen, wird das Fondsvermögen nach dem Grundsatz der Risikostreuung angelegt werden. Dieser Fonds ist ein Finanzprodukt, mit dem unter anderem ökologische oder soziale Merkmale beworben werden, und qualifiziert gemäß Artikel 8 Absatz 1 der Verordnung (EU) 2019/2088 über nachhaltigkeitsbezogene Offenlegungspflichten im Finanzdienstleistungssektor. Mittels eines selektiven Ansatzes wird das Portfolio an den Prinzipien der Nachhaltigkeit ausgerichtet. Dieser selektive Ansatz wird in zwei Stufen durchgeführt und bezieht sich ausschließlich auf Wertpapiere: erste Stufe: Ausschlusskriterien, zweite Stufe: ESG-Rating. Unter Beachtung dieses 2-stufigen Ansatzes gelten folgende Anlagegrundsätze und -grenzen: Der Fonds investiert mindestens 51% seines Nettofondsvermögens in Wertpapiere und flüssige Mittel, die von MSCI unter ökologischen und sozialen Kriterien analysiert und bewertet wurden und die mindestens ein ESG-Rating von BBB aufweisen und die Ausschlusskriterien erfüllen. Bis zu 10 % des Netto-Fondsvermögens können in Anteile an Investmentfonds investiert werden. Der Fonds ist daher zielfondsfähig. Der Fonds wird im Rahmen seiner Anlagepolitik mindestens als 50% des Aktivvermögens in Kapitalbeteiligungen investieren.

Überzeugen Sie sich selbst von unserer Expertise und nehmen Sie Kontakt mit uns auf!

Christoph GroteChristoph GroteFondsvertrieb Institutionell
T 0211 - 23 855 164christoph.grote (at) heemann.org